Weekly News

Wer vorbeugt, hat nicht das Nachsehen

Grauer Star, Grüner Star und die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) sind typische Augenkrankheiten im Alter. Auch unter diabetischer Netzhauterkrankung (Retinopathie) leiden viele ältere Menschen. Das tückische ist, dass die Beschwerden erst eintreten, wenn das Auge schon bleibend geschädigt ist. Alle vier Augenkrankheiten können zu Blindheit führen. 

Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt ist deshalb wichtig, damit diese Krankheiten so früh wie möglich erkannt werden können. So kann beispielsweise beim Grünen Star der Augeninnendruck durch Tropfen gesenkt werden und beim feuchten AMD das Absterben von Sinneszellen zumindest verzögert werden. Eine rechtzeitige Operation des Grauen Star bewirkt, dass die Umwelt nicht mehr durch einen verschwommenen, grauen Schleier gesehen wird.

Noch besser ist das Vorbeugen vieler Augenbeschwerden wie Überlastung, Überreizung und Austrocknung. Diese „Volkskrankheiten“ lassen sich durch Verringerung von TV-Konsum und Bildschirmarbeit, künstlicher Beleuchtung und aggressivem Sonnenlicht vermeiden. Auch eine vitalstoffreiche Ernährung, viel Bewegung und der Verzicht auf Nikotin wirken sich förderlich auf die Sehkraft aus.

Teile diesen Artikel

Journalist

Kirsten Schwieger

Weitere Artikel