Weekly News

Mein Weg zum neuen Job

Der demographische Wandel in Deutschland sorgt für paradiesische Möglichkeiten für Menschen auf der Suche nach Arbeit. Egal ob Schulabgänger, Migrant oder frisch mit dem Bachelor in der Tasche, auf den unterschiedlichen Jobmesse gibt es die ersten Informationen für den Start in das Berufsleben.

Für die Unternehmen in Deutschland hat eine Art Krieg begonnen – „the war of talents“ – die Suche nach qualifizierten, jungen Talenten die in den Unternehmen die Weichen für die Zukunft gestalten können. Immer mehr Unternehmen locken die Bewerber mit zahlreichen Benefits, Obst, Getränke und Kickertisch oder einer betrieblichen Altersversorgung, einem Zuschuss zur Kita und einem günstigen Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr. Und die Unternehmen buchen verstärkt Plätze bei den unterschiedlichen Jobmesse die in ganz Deutschland zu finden sind. „Ja da der demographische Wandel erst begonnen hat und gleichzeitig die Konjunktur stärker als erwartet wächst, wird es in der Zukunft noch weniger Fachkräfte geben. 

Die Jobmesse stellt hier eine effektive Möglichkeit dar neben den noch freien Personalressourcen auch die zu erreichen die wechseln wollen bzw. Die erst am Anfang Ihrer Berufskarriere stehen,“ sagt Holger Kopplin, Geschäftsführer von „deine Jobmesse.“

Alleine diese Firma führt in diesem Jahr 19 Messen in 13 unterschiedlichen Städten durch. Der Eintritt für die Besucher ist frei, durchschnittlich 40 unterschiedliche Firmen präsentieren sich hier, Bewerber werden über alles umfassend informiert. „Die Hemmschwelle sich zu bewerben bzw. Informationen einzuholen ist hier für Bewerber deutlich geringer. Der Besuch einer Jobmesse erfolgt für die Bewerber anonym, dafür muss der Aussteller sich bestmöglich präsentieren um die Aufmerksamkeit und das Interesse der Besucher zu gewinnen. Unternehmen die sich auf der Jobmesse präsentieren sind sehr gut vorbereitet und erzielen ein deutlich besseres Recruitingergebnis als z.B. mit Zeitungsanzeigen, bei ähnlichen Kosten,“ erklärt Kopplin den Erfolg der Jobmessen in den letzten Jahren.


Für Arbeitnehmer stellt die Jobmesse eine gute Gelegenheit dar, direkt mit mehreren potentiellen neuen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und sich so aufwändige Stellenausschreibungen zu sparen. Gerade für kleinere Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen ist dieser vereinfachte Bewerbungsprozess von Vorteil. Mit einem gut durchdachten Messeauftritt kann zudem das Firmenimage in der Öffentlichkeit gestärkt werden.

Interessenten mit Migrationshintergrund sind bei der Jobmesse ebenfalls gerne gesehen und sollten die Chance nutzen, sich bei regionalen Unternehmen zu informieren und eine Karriere in Deutschland zu starten.

Fakten

Eintritt frei zur Jobmesse, am 14 Februar in Hamburg im Millerntorstadion. Von 10.00 Bis 16.00 Uhr können sich alle Jobsuchenden umfassend über neue Stellen und Angebote von 45 ausstellenden Firmen informieren.

Teile diesen Artikel

Journalist

Jörg Wernien

Weitere Artikel